Pit Hofmann 3-facher Sieger der SEM 2022 in Markkleeberg

Vom 09.07. – 10.07. fanden in Markkleeberg die offenen sächsischen Meisterschaften statt. Erstmalig durften hier auch Spieler anderer Landesverbände antreten und sich mit ihren sächsischen Spielkameraden messen. Für den TSV traten Annika Hofmann, Konstantin Hack, Pit Hofmann, Franz Pietschmann und Andreas Pischel an. Paul-Janek Vorwerk musste leider kurzfristig absagen. Das Turnier begann mit den Mixed. Hier spielten sich Konstantin Hack/Annika Hofmann und auch Pit Hofmann/Laura Adam (HSG DHfK Leipzig) ins FInale. Beim abschließenden Aufeinandertreffen konnten sich Pit und Laura mit 21:15 und 21:16 in einem schönen und sehr sehenswerten Spiel als Sieger durchsetzen.
Im Dameneinzel spielte sich Annika, als an Platz 1 gesetzt, ohne Satzverlust bis ins Finale. Hier traf sie auf die Leipzigerein Marija Zolotariova. Den ersten Satz verlor Annika 14:21 recht klar. Konnte aber dann den zweiten Satz nach harten langen Ballwechseln mit 21:19 für sich entscheiden. Wahrscheinlich war das auch der Wendepunkt in diesem Spiel, denn Annika konnte ihr sehr schnelles und druckvolles Spiel auch im dritten Satz weiter durchbringen und siegte nach ca. 1h Spielzeit mit 21:17 und holte sich den Pokal.
Bei den Herren waren Andreas, Franz und Pit an den Start gegangen. Alle Drei schafften den Sprung bis ins Viertelfinale. Hier war dann leider Schluss, sowohl für Andreas als auch für Franz, der leider nach einer Verletzung im Sprunggelenk aufgeben musste. Somit lag das Hauptaugenmerk wieder auf Pit. Er ließ auch keinen Zweifel daran aufkommen, dass er nicht ohne Grund an Platz 1 gesetzt wurde und zog bis ins Finale, ohne einen Satz abzugeben, ein. Hier kam es dann zu einem wirklich harten Duell gegen den Leipziger Regionalligaspieler Wilhelm Büchner. Beide spielten auf sehr hohem Niveau und schenkten sich nichts. Die Ballwechsel waren ersten Punkt an hart umkämpft und ließen beide Spieler oft an ihre körperlichen Grenzen kommen. Da erscheint es fast etwas ungewöhnlich, dass das Ergebnis mit 21:9 und 21:14 dies nicht unbedingt widerspiegelt. Pit holte sich hiermit also auch den Titel und war nun bereits 2-facher Meister.
Ganz perfekt machten es dann Pit und Konstantin im Doppel, nachdem die beiden in einem sehr knappen Spiel gegen Franz und Robert Kunert (TSV Dresden) den Titel holen konnten.

Wir gratulieren Allen Gewinnern und Platzierten für die großartigen Leistungen und wünschen Euch eine entspannte Sommerzeit!

Hier noch einige Bilder der Siegerehrungen!

HE-A; v.l.: Michael Prinz, Nils-Kistian Kamann, Pit Hofmann, Wilhelm Büchner
DE-A; v.l.: Marija Zolotariova, Annika Hofmann, Paula-Elisabeth Nitschke, Lotte Land
Mixed-A; v.l.: Konstantin Hack, Annika Hofmann, Laura Adam, Pit Hofmann, Wilhelm Büchner, Paula-Elisabeth Nitschke, Merle Krachudel

 

Alla Platzierungen könnt ihr hier nachlesen…

Follow by Email
Instagram